vohtec Qualitätssicherung GmbH

2013

2018

360

Unternehmnsnachfolge

Direktbeteiligung

22 mio

Das 1997 gegründete Unternehmen (Aalen) gehört zu den Marktführern für die zerstörende und zerstörungsfreie Werkstoffprüfung und entwickelt für ihre Kunden weltweit umfassende Gesamtlösungen zur Qualitätssicherung.

VR Equitypartner hatte sich im Jahr 2013 an vohtec beteiligt. Während der Beteiligungsphase wurde das Wachstum des Unternehmens kontinuierlich vorangetrieben, zudem wurden die Kundenbasis sowie die geografische Ausrichtung verbreitert. Bereits im Einstiegsjahr erweiterte vohtec am Standort Altbach die Kapazität um eine zweite Anlage für die Farbeindringprüfung. Der Standort wurde damit zum größten Penetrierzentrum Europas. 2014 erwarb vohtec alle Anteile an einer Schwestergesellschaft, die Dienstleistungen im Bereich der zerstörenden Werkstoffprüfung anbot. Der Leistungskatalog umfasst seitdem rund 30 verschiedene Verfahren der Qualitätsprüfung. Im selben Jahr eröffnete in Garching bei München der dritte vohtec-Standort. Zur hochgenauen Maß- und Defektanalyse erhielt das Werk einen neuen Computertomografen mit begehbarem Strahlenschutzbunker. Nach weiteren Investitionen in Prüftechnologie und einem Aus- und Umbau der Büroflächen erfolgte 2016 die Fusion mit der Böllinger Qualitätssicherung GmbH & Co. KG in Bad Friedrichshall. Seit 2017 ist vohtec zudem GE Channel Partner und vertreibt das Ultraschall-Equipment und die Wirbelstromtechnik von General Electric.

VR Equitypartner hat ihre Mehrheitsbeteiligung an der vohtec Qualitätssicherung GmbH im Juni 2018 an den Materialprüfungs-Spezialisten Element Materials Technology (London) verkauft. Der neue Haupteigentümer bietet mit mehr als 6.200 Mitarbeitern und fast 200 Laboren in mehr als 30 Ländern eine breite Palette an Material- und Produktprüfungen, Beratung, Zertifizierung und Kalibrierungsdienstleistungen an.

„Wir sind sehr zufrieden, dass wir nach der Erfolgsgeschichte der gemeinsamen Jahre vohtec in gute Hände weitergeben können“, sagt Christian Futterlieb, Geschäftsführer bei VR Equitypartner. Der Fokus liegt bei Element auf Kunden aus den Sektoren Luft- und Raumfahrt, Automobil und Mobilität, Brandschutz- und Bauprodukte sowie Öl & Gas und Infrastruktur. „Element verfolgt eine zielgerichtete Add-On-Strategie. Die erworbenen Unternehmen behalten weitgehend ihre Selbstständigkeit, das war ein wichtiger Faktor für unsere Bereitschaft zu dieser Transaktion. Im Bereich Automotive in Europa ergänzt vohtec zudem das Produktportfolio von Element Material hervorragend“, fügt Futterlieb hinzu.

Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Roland Vogt (Mitgründer von vohtec) und Gernot Kolb bleiben nach dem Wechsel weiter an Bord. „VR Equitypartner hat uns in den vergangenen Jahren intensiv und kontinuierlich dabei unterstützt, vohtec noch erfolgreicher zu machen, unabhängiger von einzelnen Kunden zu werden und unseren Leistungskatalog deutlich auszuweiten“, sagt Roland Vogt. „Heute entwickeln wir für Kunden umfassende Gesamtlösungen zur Qualitätssicherung in allen Bereichen der Materialprüfung, darauf sind wir sehr stolz.“

Share on linkedin
TEILEN

Das könnte Sie auch interessieren

de_DEGerman
en_GBEnglish de_DEGerman

Checkliste kostenlos herunterladen

Checkliste kostenlos herunterladen

8 Faktoren, die Ihren Unternehmenswert beeinflussen

Vom Hauptbahnhof Münster/mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

 

Mit dem Taxi benötigen Sie etwa 10 Minuten.

 

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es vom Hauptbahnhof mehrere Buslinien. Sie nehmen entweder die Buslinie 7 Richtung Kriegerweg, die Linie 15 Richtung Albachten oder die Linie 16 Richtung Mecklenbeck. Die Ziel-Bushaltestelle heißt in jedem Fall „DZ HYP/IHK“. Von hier überqueren Sie die Weseler Straße und finden schräg gegenüber den Sentmaringer Weg. Gleich im zweiten Haus auf der linken Seite (Hausnummer 21) finden Sie die VR Equitypartner GmbH.

 

Mit dem Auto:

 

Von der A1 und A43 kommend, fahren Sie am Autobahnkreuz Münster-Süd auf der B51 und später auf der B219 (Weseler Straße) Richtung Münster-Innenstadt. Nach der zweiten großen Kreuzung biegen Sie nach knapp 400 m rechts in den Sentmaringer Weg. Die VR Equitypartner GmbH finden Sie auf der linken Seite.

Frankfurt

VR Equitypartner GmbH
Platz der Republik
60265 Frankfurt am Main

 

Eingang:
Cityhaus I
Platz der Republik 6
Eingang über Friedrich-Ebert-Anlage

 

Vom Flughafen Frankfurt:

Auf der A5 in Richtung Frankfurt bis zum Westkreuz Frankfurt fahren. Folgen Sie der Ausschilderung Richtung Frankfurter Westkreuz und Messe. Von da aus fahren Sie in die Friedrich-Ebert-Anlage und folgen dann den Pfeilen auf der Karte.

Parkmöglichkeiten finden Sie im öffentlichen Parkhaus „Westend“ in der Savignystraße. Gern reservieren wir Ihnen auf Anfrage einen unserer Besucherparkplätze im Cityhaus I.

Die Zufahrt befindet sich in der Erlenstraße.

 

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit den S-Bahn Linien S8 oder S9 (Richtung Frankfurt Hbf., Offenbach oder Hanau) kommen Sie direkt zum Hauptbahnhof. U-Bahnlinien U4 oder U5 – Station Frankfurt (Main) Hbf.

Für den Fußweg vom Hauptbahnhof zur VR Equitypartner benötigen Sie circa 5 Minuten.

Straßenbahnlinien 11, 16, 17, 21 – Haltestelle Platz der Republik.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vita

  • Geschäftsführer der VR Equitypartner GmbH
  • Zuständig für Risiko-/ Portfoliomanagement, Operations, Rechnungswesen, Controlling, Personal, Recht, Datenschutz, Revision, IT und Operations.
  • Bis zur Fusion war er seit 2010 Geschäftsführer von DZ Equity Partner
  • Zuvor:  Bei der DZ BANK im Bereich Kredit verantwortlich für das Produktfeld Strukturierte Finanzierungen mit dem Schwerpunkt Akquisitionsfinanzierung
  • Banklehre, Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Passau und der Aston University Birmingham 

Vita

  • Geschäftsführer der VR Equitypartner GmbH
  • Zuständig für die Akquisition und Weiterentwicklung von Direktbeteiligungen und Mezzaninefinanzierungen.
  • Einstieg bei DZ Equity Partner als Investmentmanager 2006
  • Ab 2008 Mitglied der Geschäftsleitung und ab 2013 Generalbevollmächtigter
  • Zuvor: Tätig als Prokurist und Wirtschaftsprüfer in der Transaktionsberatung für PricewaterhouseCoopers
  • Diplomkaufmann, Studium an der Universität Mannheim