NEUIGKEITEN UNSERER BETEILIGUNGEN

AUSGABE 01/2022

Spracherkennung der nächsten Generation von GBS

Mit „GoSpeech“ hat unsere Beteiligung Grundig Business Systems (GBS) eine KI-gestützte Transkriptionssoftware neuer Dimension im Bereich der gesprochenen Sprache entwickelt. Vorteil von GoSpeech: Auch bei bislang schwierigen Gesprächssituationen mit mehreren Teilnehmern wie in Interviews oder bei Meetings lässt sich zuverlässig Sprache aus Audio- und Videodateien in Text umwandeln und den jeweiligen Gesprächspartnern zuweisen. Anschließend kann der Text im Tool bequem bearbeitet werden. In einer Basisfunktion ist GoSpeech bereits online verfügbar und kann unter www.gospeech.com getestet werden. Eine umfangreichere Version ist bereits in Vorbereitung und wird bald erscheinen. Wir haben GBS mit dem VREP Operating Partner Team bei der Entwicklung GoSpeech begleitet und unterstützt.

MEHR DAZU UNTER: www.gospeech.com

Zukäufe bei Ostertag

Viele unserer Beteiligungen wachsen nicht nur organisch, sondern im Zuge einer „Buy-and-Build“-Strategie auch durch Zukäufe. Die VREP unterstützt ihre Beteiligungen dabei mit ihrem Netzwerk und eigenem M&A-Know-how.

Ostertag DeTeWe, deutscher Marktführer für ITK-Lösungen und Systemintegration, hat die Horus-Net GmbH & Co. KG vollständig übernommen. Mit der Akquisition stärkt Ostertag DeTeWe seine Kompetenzen im Bereich von IT-Netzwerkdienstleistungen und integriert ein führendes Expertenteam – und kann damit wertvolle Synergien heben.

MEHR DAZU UNTER: www.ostertagdetewe.de

Zukäufe bei Cygna Labs

Cygna Labs, ein Software-Hersteller von Lösungen für Compliance- und Cloud-Security hat zum 1. März 2022 mit der Diamond IP einen der weltweit führenden Anbieter von IP-Adressmanagement-Software übernommen. Verkäufer war der britische Telekommunikationskonzern BT, ehemals British Telecom. Cygna Labs, an der VREP seit 2016 beteiligt ist, gewinnt mit der Übernahme u.a. eine große Anzahl an Fortune-100-Kunden und wird weltweit drittgrößter Anbieter von DDI-Software.

MEHR DAZU UNTER: www.cygnalabs.com

 

AUSGABE 02/2021

Signet Wohnmöbel erwirbt Dehler Matratzenfabrik

Unsere Beteiligung Signet Wohnmöbel aus Hochstadt hat 100 Prozent der Gustav Dehler Matratzenfabrik aus Coburg erworben – unter aktiver Begleitung durch die VR Equitypartner. Beide Traditionsmöbelhersteller werden künftig verstärkt zusammenarbeiten und Synergien aus den sich ergänzenden Sortimenten (bei vergleichbarer Produktionsweise) nutzen. Weil die Produktprogramme unterschiedlichen saisonalen Schwankungen unterliegen, dürfte Signet mit der Übernahme auch eine gleichmäßigere Produktionsauslastung erzielen. VR Equitypartner hatte im Jahr 2020 als neuer Minderheitsgesellschafter den Management-Buy-In bei Signet durch Thomas Schlosser unterstützt und steht dem Unternehmen seither als Wachstumspartner zur Seite.

MEHR DAZU UNTER: www.signet-moebel.de

Digital Publishing auf neuem Level: Bookwire-Plattform für DPR-Award nominiert

Unsere Beteiligung Bookwire ist mit ihrer innovativen NFT-Plattform „CREATOKIA“ für die Publishing-Industrie auf der Shortlist des diesjährigen Digital Publishing Reports (DPR) in der Kategorie „Bestes Produkt/Geschäftsmodell“ gelandet. „Das Angebot ist ein Beispiel dafür, dass es der Verlagsbranche gelingt, sich zeitnah neuen Trends zu widmen und diese für sich fruchtbar zu machen“, hieß es zur Nominierung von der Jury. NFTs sind „Non-fungible Token“, also nicht ersetzbare, digital geschützte Objekte. CREATOKIA nutzt die Blockchain-Technologie, um einzigartige Text- und Audioinhalte zu schützen und zugleich digital verfügbar zu machen. Von limitierten Sonderausgaben bis hin zu exklusivem Content von Top-Autoren sind hier ausschließlich digitale Originale zu finden. Schauen Sie sich diese neue Welt an.

MEHR DAZU UNTER: www.creatokia.com/de.

Go west: Zetti geht in die Marketingoffensive

Unsere Leipziger Beteiligung Goldeck Süßwaren stellt sich auf weiteres Wachstum ein, nachdem es schon seit vergangenem Jahr deutlich über Marktniveau in der hart umkämpften Süßwarenbranche gewachsen ist. In den zurückliegenden 18 Monaten wurden die Vermarktungsmaßnahmen für die Schoko-Klassiker wie Zetti Knusperflocken oder Zetti Bambina grundlegend modernisiert. Und so präsentiert Zetti sich mit einem komplett neuen Kommunikationsauftritt, inklusive aufgefrischtem Logo, dem Slogan „Zeit für Zetti“, neuer Homepage (www.zetti.de) und modernem Verpackungsdesign für alle 30 Produkte. Ziel ist eine verstärkte Ansprache westdeutscher Verbraucher. Zuerst stehen Hamburg und Rhein-Main im Fokus. Und natürlich rückt der neu aufgebaute E-Commerce Brand-Shop auf Amazon die Zetti-Produkte ins Rampenlicht. Wem das noch nicht genug ist, der kann sich auf Instagram und Facebook rund um Schokoladenthemen unterhalten lassen.

MEHR DAZU UNTER: www.zetti.de

DICO zu Gast beim Netzwerkfrühstück

Auch das dritte VREP-Netzwerkfrühstück war wieder ein toller Erfolg. Dank der Präsentation unserer beiden Ehrengäste Armin Dittrich und Manfred März, zwei der Geschäftsführer bei unserem Portfoliounternehmen DITTRICH+CO, konnten die Teilnehmer tiefe Einblicke rund um die Kunststoffbearbeitung erhalten. Zu Fragen wie Mitarbeitergewinnung und -bindung oder Nachhaltigkeit entspann sich rasch ein lockerer Austausch über Unternehmensgrenzen hinweg. Sogar Gespräche zu möglichen Kooperationen untereinander wurden schon vereinbart. Damit hat die digitale Veranstaltung – den Erfahrungs- und Wissensaustausch unserer Portfoliounternehmen untereinander zu stärken und Möglichkeiten der Zusammenarbeit aufzuzeigen – wieder ihr Ziel erreicht. Wir freuen uns auf die nächste Runde im neuen Jahr.

MEHR DAZU UNTER: www.dittrich-co.de

AUSGABE 01/2021

DILAX stellt neuen Sensor vor

Unsere Beteiligung DILAX Intelcom GmbHaus Berlin hat ihre neuste Sensor-Entwicklung vorgestellt, die automatische Fahrgastzählung noch genauer macht. Der optische 3D-Sensor zählt die Fahrgäste im öffentlichen Nahverkehr nicht nur, er erkennt auch, ob ein Kind, ein Rollstuhlfahrer oder ein Fahrgast mit Fahrrad einsteigen. Dabei wird ein Punktmuster erzeugt, über das ein differenziertes Bewegungsbild entsteht.

Die Technologie genügt höchsten Datenschutzansprüchen, denn die 3D-Profile müssen nicht im Nachhinein anonymisiert werden, sondern werden bereits anonymisiert ermittelt. „Die patentierte Structured Light Technologie ermöglicht es, genau zu sehen, was wirklich zählt: die verschiedenen Bedürfnisse der Fahrgäste im Öffentlichen Nahverkehr“, erklärt Thorsten Kies, CEO bei DILAX. Zu den Kunden von DILAX gehören regionale und überregionale Verkehrsverbünde und Fahrzeughersteller weit über Deutschland und Europa hinaus. Viele informieren dank DILAX ihre Kunden bereits in Echtzeit über den Platz in Bus oder Bahn. Aber auch für Betreiber von Einkaufszentren sind die DILAX-Lösungen wertvoll, um Kundenströme zu lenken und zu analysieren – gerade in Zeiten des Social Distancing.

Thorsten Kies: „Um unsere lokalen Daten noch weiter anzureichern, arbeiten wir mit verschiedenen Partnern im Wifi-Bereich zusammen. Unser Ziel ist es, mit diesen Daten unsere Städte zu verbessern.“ Öffentlicher Personennahverkehr wird dabei sicherlich eine tragende Rolle spielen.

MEHR DAZU UNTER: https://www.dilax.com/

AUSGABE 02/2020

Kälte Eckert wächst weiter

Ein weiterer Baustein auf dem Weg zum führenden Kälteanlagenanbieter in Süddeutschland: Die Kälte Eckert GmbH hat Anfang November die SOS Klimatechnik aus Königsdorf nahe München übernommen. Das ist bereits das dritte Add-on in zwölf Monaten: Vor einem Jahr hatte der Zusammenschluss mit Günther Kältetechnik das Fundament gelegt, im April 2020 war die Gartner Keil GmbH hinzugekommen. Verkäufer der SOS Klimatechnik ist der bislang alleinige Gesellschafter Alexander Stiegler, der weiter als Geschäftsführer tätig sein wird. Mit der Übernahme sollen qualifizierte Mitarbeiter und Know-how integriert sowie das Einzugsgebiet in der Region München vergrößert werden.

MEHR DAZU UNTER: www.kaelte-eckert.de  

Bookwire kauft zu

Die Frankfurter VREP-Beteiligung Bookwire setzt ihre Wachstumsgeschichte fort. Ende Oktober wurde die readbox publishing GmbH aus Dortmund vollständig erworben. Bislang hatten die beiden Unternehmen den Markt für digitale Vertriebs- und Marketinglösungen für Verlage parallel bearbeitet, nun sollen technische Innovationen für die Softwarelösungen zusammen entwickelt werden und ein gemeinsamer Innovations- und Entwicklungsstandort entstehen. Dabei profitieren beide Unternehmen von einer bereits bestehenden räumlichen Nähe:

Am readbox-Standort in Dortmund hatte Bookwire im Mai 2020 einen eigenen Digital Hub für den Ausbau seines Operating Systems „Bookwire OS“ eröffnet. Nun wird hier ein gemeinsamer Innovations- und Entwicklungsstandort entstehen.

MEHR DAZU UNTER: http://www.bookwire.de/

Neue Beteiligung bei VREP: DITTRICH+CO.

Mitte Oktober haben wir den zweiten Neuzugang seit Beginn der Corona-Pandemie bekannt geben können: Am Kunststoffspritzguss-Spezialisten DITTRICH+Co. haben wir einen signifikanten Minderheitsanteil erworben.

Das Unternehmen ist enorm breit aufgestellt: Das Leistungsportfolio erstreckt sich über die gesamte Wertschöpfungskette der Fertigung technisch anspruchsvoller Produkte aus dem Bereich Kunststoffspritzguss: Design, Konstruktion, Werkzeugbau, Serienfertigung, Spritzguss, Veredelung und Montage – und das in den unterschiedlichsten Branchen, verbunden mit einem klaren Fokus auf Nachhaltigkeit. Mit unserer Beteiligung sichern sich die Schwäbmünchener die Zukunft und nachhaltiges Wachstum. Beide geschäftsführende Gesellschafter bleiben weiter an Bord und erweitern die operative Führung um den bisherigen Vertriebsleiter Manfred März, der im Zuge der Transaktion ebenfalls Mitgesellschafter geworden ist.

MEHR DAZU UNTER: https://www.dittrich-co.de

Evolit: Partner gesucht

Evolit, an dem VR Equitypartner seit 2019 beteiligt ist, sucht im VREP-Netzwerk Partner für Digitalisierungsprojekte. Der Spezialist im Bereich individueller Geschäftssoftwareentwicklung arbeitet seit gut zwei Jahren verstärkt mit KMU zusammen. Dabei unterstützt Evolit die Unternehmen bei der Entwicklung neuer Services für den Kunden. Beispielsweise wurde mit einem Anbieter von Stauwarnsystemen ein mobiles Verkehrsinformationssystem entwickelt.

Geschäftsführer Paul Kleinrath betont: „Mittelständler haben oft eine sehr konkrete Digitalisierungsstrategie, aber es fehlt an der professionellen Umsetzung. Dank kurzer Entscheidungswege ist eine schnelle Entwicklung – und ein extrem schneller ROI möglich. Wir haben Fälle, da waren die Investitionen schon im ersten Jahr wieder eingespielt.“


MEHR DAZU UNTER: https://www.evolit.com

AUSGABE 01/2020

Bewerbertool für VREP-Beteiligungen

Trotz Corona-Krise wird die Suche nach den richtigen Mitarbeitern weiterhin ein Schlüssel zum nachhaltigen Unternehmenserfolg sein. Voraussetzung für die erfolgreiche Stellenbesetzung ist ein professionelles Bewerbermanagement. VR Equitypartner bietet daher allen Portfoliounternehmen die Implementierung und Nutzung des effizienten Haufe Umantis Bewerbermanagementsystems an. Vom Antrag bis zur Besetzung einer Stelle können alle Schritte im System papierlos dargestellt werden. Bewerber können sich innerhalb weniger Minuten aussagekräftig bewerben und das Unternehmen kann auf Top-Kandidaten schnell reagieren. Durch die Bündelung aller Bewerbungen im Bewerbermanagement geht keine Bewerbung mehr verloren oder bleibt unbeantwortet und erfüllt zudem gesetzliche Vorgaben. Besonders interessant: Es kann ein gruppenweiter Bewerberpool gebildet werden, so dass die Portfoliounternehmen untereinander von herausragenden Bewerbern profitieren können.

Schon in der Implementierungsphase hatten sich Grundig Business Systems (GBS) und European Convenience Foods (ECF) entschieden, den Prozess mitzugehen.

„Das Bewerbertool ermöglicht uns einen reibungslosen Abstimmungsprozess von der Stellenausschreibung bis zur Freigabe eines Vertragsangebots durch die Entscheider. Nach dem nun erfolgten GoLive werden wir weiter von den Erfahrungen berichten, insbesondere von den Erfahrungen der Portfoliounternehmen in der operativen Praxis mit dem neuen Tool“, kündigt Wiebke Langhans von VR Equitypartner an.

Wenn Sie sich dafür interessieren, das System in Ihrem Unternehmen zu implementieren, schreiben Sie Wiebke Langhans: wiebke.langhans@vrep.de.

Bookwire profitiert vom Hörbuch-Streaming-Trend

Um stolze 140 Prozent hat Bookwire, das Frankfurter Unternehmen für digitale Distribution, 2019 seinen Umsatz im Bereich Audiobook gesteigert und damit auch vom Trend zum Hörbuch-Streaming stark profi tiert. Im E-Book- Geschäft legte Bookwire gegenüber dem Vorjahr um 24 Prozent zu. Mehr als 60.000 Hörbuchtitel vertreibt Bookwire mittlerweile. Hörbuch- und Hörspiel-Audiodateien wurden 2019 mehr als 800 Millionen Mal gestreamt – mehr als dreimal so häufig wie 2018. Bookwire vertreibt unter anderem E-Books der Töchter von Bonnier Media Deutschland wie Carlsen, Piper und Ullstein.

VR Equitypartner ist seit Ende 2019 an Bookwire beteiligt, um das weitere Wachstum zu unterstützen.

Kälte Eckert erwirbt weiteres Unternehmen

Der nächste Schritt in der Plattformstrategie bei Kälte Eckert ist getan: Der Kälteanlagen-Spezialist aus Markgröningen hat im April die Gartner, Keil & Co Klima- und Kältetechnik GmbH aus Neulußheim nahe Speyer übernommen. Verkäufer der Anteile ist der bisher alleinige Gesellschafter und Geschäftsführer Frank Keil, der das Unternehmen weiterhin operativ leiten wird. Ziele der Partnerschaft sind der Ausbau des Servicenetzwerks und des qualifi zierten Mitarbeiterstamms sowie die Bündelung von Know-how. Für Kälte Eckert ist es die zweite Add-on Akquisition binnen weniger Monate: Erst im November 2019 war durch den Zusammenschluss mit Günther Kältetechnik das Fundament für eine erfolgreiche Plattformstrategie gelegt worden.

MEHR DAZU UNTER: www.kaelte-eckert.de

Checkliste kostenlos herunterladen

Checkliste kostenlos herunterladen

8 Faktoren, die Ihren Unternehmenswert beeinflussen

Vom Hauptbahnhof Münster/mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

 

Mit dem Taxi benötigen Sie etwa 10 Minuten.

 

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es vom Hauptbahnhof mehrere Buslinien. Sie nehmen entweder die Buslinie 7 Richtung Kriegerweg, die Linie 15 Richtung Albachten oder die Linie 16 Richtung Mecklenbeck. Die Ziel-Bushaltestelle heißt in jedem Fall „DZ HYP/IHK“. Von hier überqueren Sie die Weseler Straße und finden schräg gegenüber den Sentmaringer Weg. Gleich im zweiten Haus auf der linken Seite (Hausnummer 21) finden Sie die VR Equitypartner GmbH.

 

Mit dem Auto:

 

Von der A1 und A43 kommend, fahren Sie am Autobahnkreuz Münster-Süd auf der B51 und später auf der B219 (Weseler Straße) Richtung Münster-Innenstadt. Nach der zweiten großen Kreuzung biegen Sie nach knapp 400 m rechts in den Sentmaringer Weg. Die VR Equitypartner GmbH finden Sie auf der linken Seite.

Frankfurt

VR Equitypartner GmbH
Platz der Republik
60265 Frankfurt am Main

 

Eingang:
Cityhaus I
Platz der Republik 6
Eingang über Friedrich-Ebert-Anlage

 

Vom Flughafen Frankfurt:

Auf der A5 in Richtung Frankfurt bis zum Westkreuz Frankfurt fahren. Folgen Sie der Ausschilderung Richtung Frankfurter Westkreuz und Messe. Von da aus fahren Sie in die Friedrich-Ebert-Anlage und folgen dann den Pfeilen auf der Karte.

Parkmöglichkeiten finden Sie im öffentlichen Parkhaus „Westend“ in der Savignystraße. Gern reservieren wir Ihnen auf Anfrage einen unserer Besucherparkplätze im Cityhaus I.

Die Zufahrt befindet sich in der Erlenstraße.

 

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit den S-Bahn Linien S8 oder S9 (Richtung Frankfurt Hbf., Offenbach oder Hanau) kommen Sie direkt zum Hauptbahnhof. U-Bahnlinien U4 oder U5 – Station Frankfurt (Main) Hbf.

Für den Fußweg vom Hauptbahnhof zur VR Equitypartner benötigen Sie circa 5 Minuten.

Straßenbahnlinien 11, 16, 17, 21 – Haltestelle Platz der Republik.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vita

  • Geschäftsführer der VR Equitypartner GmbH
  • Zuständig für Risiko-/ Portfoliomanagement, Operations, Rechnungswesen, Controlling, Personal, Recht, Datenschutz, Revision, IT und Operations.
  • Bis zur Fusion war er seit 2010 Geschäftsführer von DZ Equity Partner
  • Zuvor:  Bei der DZ BANK im Bereich Kredit verantwortlich für das Produktfeld Strukturierte Finanzierungen mit dem Schwerpunkt Akquisitionsfinanzierung
  • Banklehre, Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Passau und der Aston University Birmingham 

Vita

  • Geschäftsführer der VR Equitypartner GmbH
  • Zuständig für die Akquisition und Weiterentwicklung von Direktbeteiligungen und Mezzaninefinanzierungen.
  • Einstieg bei DZ Equity Partner als Investmentmanager 2006
  • Ab 2008 Mitglied der Geschäftsleitung und ab 2013 Generalbevollmächtigter
  • Zuvor: Tätig als Prokurist und Wirtschaftsprüfer in der Transaktionsberatung für PricewaterhouseCoopers
  • Diplomkaufmann, Studium an der Universität Mannheim